Fussball beim TSV Bad Boll

Der Fußball gehört nach wie vor zu den beliebtesten Sportarten im Land und hat daher auch in unserem Verein einen hohen Stellenwert.

Die Vorstandschaft und die Abteilungsleitung im TSV Bad Boll organisiert den Spielbetrieb für die Aktiven, unsere zahlreichen Jugendmannschaften, die AH, und die „Freizeit-Kicker“.

Unsere Aktiven spielen nun schon seit 10 Jahren in der Landesliga Staffel 2, d.h. in der zweithöchsten Liga im Württembergischen Fußballverband. Hier wird intensiver Leistungssport im Amateurfußball betrieben – und wir freuen uns, dass der TSV auf diesem Niveau mit vielen anderen sportlich ambitionierten und zum Teil wesentlich größeren und finanzkräftigeren Vereinen mithalten kann und wir schon einige schöne sportliche Erfolge feiern konnten.  

In der Jugendabteilung können wir den Kindern und Jugendlichen von den Bambinis und Knirpsen bis zur A-Jugend durchgängige Trainings- und Spielmöglichkeiten bieten. Unsere Mannschaften werden von qualifizierten Trainern und Übungsleitern betreut. In den Altersstufen von der D- Jugend bis zur A-Jugend haben wir uns mit den Nachbarvereinen GSV Dürnau und 1. FC Heiningen zur „Jugendspielgemeinschaft Voralb“ zusammengeschlossen.

Unsere älteren und ehemaligen aktiven Spieler halten sich in der Seniorenabteilung fit. Es wird regelmäßig trainiert, und natürlich wird auch die Kameradschaft und Geselligkeit gepflegt. Ab und zu werden Freundschaftsspiele ausgetragen und die AH nimmt auch noch regelmäßig am Spielbetrieb in der Seniorenrunde im Bezirk Neckar-Fils teil.        

Die „Freizeit-Kicker“ trainieren ebenfalls regelmäßig, d.h. im Sommer auf dem Platz und im Winter in der Halle, tragen Freundschaftsspiele aus und nehmen an Fußball-Turnieren teil.

 

 

 
Neuigkeiten:
1. Mannschaft
22.08.2019

Erfolgreicher Start in die neue Saison

1. Mannschaft

Der TSV Bad Boll ist nach dem 6:0 (3:0) über Aufsteiger SV Neresheim überraschend erster Tabellenführer der neuen Landesliga-Saison. mehr lesen >

 
22.08.2019

Erfolgreicher Start in die neue Saison

1. Mannschaft

Der TSV Bad Boll ist nach dem 6:0 (3:0) über Aufsteiger SV Neresheim überraschend erster Tabellenführer der neuen Landesliga-Saison. Nach ordentlichem Auftakt zahlten die Gästevor 150 Zuschauern im Erlengarten kräftig Lehrgeld und waren am Ende völlig von der Rolle.

Der TSV Bad Boll nutzte das aus und konnte einen Kantersieg einfahren. Zunächst vereitelteTorhüter Felix Lache aber nach sieben Minuten eine gute Chance für Neresheim und lenktezur Ecke. „Am Anfang haben wir auch Glück gehabt“, meinte Sebastian Aust, „danach sindwir durch unsere Standards zu Toren gekommen und spätestens nach dem 1:0 ist es uns leichter gefallen“. Der Kapitän brachte sein Team in Führung. Nach Eckball von Bastian Ungurueanu, dem neuen Chef im Bad Boller Mittelfeld, und Kopfballverlängerung vonAnastasios Kivotidis nickte Aust in der Mitte aus kurzer Distanz ein (22.). Bemerkenswert waran dieser Stelle das vorausgegangene Fair Play der Gäste, die Bad Boll den Eckball nocheinmal ausführen ließen. Beim ersten Versuch führte der TSV kurz aus, aber SchiedsrichterNihat Varlioglu stand im Weg. Nach der neuen Regelauslegung gab es daraufhin Schiedsrichterball, den Neresheim nicht in die Bad Boller Hälfte drosch, sondern fair zur erneuten Ecke über die Torauslinie passte. Spätestens nach dem 2:0 durch Hansjörg Aust (29.), gedankenschnell bedient vom nachsetzenden Bruder Sebastian, war der TSV Bad Boll gegen den nun einbrechenden Aufsteiger Herr im Haus. Sebastian Aust war auch am dritten Treffer beteiligt, er verlängerteeinen der weiten Einwürfe von Fabian Ammon zu Max Pradler, der in der 44. Minute problemlos auf 3:0 erhöhte.

Trainer Manuel Doll konnte sein Personal in der zweiten Halbzeit frühzeitig durchwechseln und auch noch ein 4-4-2-Spielsystem ausprobieren. Die eingewechselten Martin Jux (60., 62.) und Matthias Aust (73.) stürzten Neresheim von einer Verlegenheit in die nächste und erhöhten auf 6:0, wobei der Schiedsrichter das 4:0 als Eigentor des Neresheimers Nico-Oliver Hering wertete. Sebastian Aust versuchte das hohe Ergebnis nach Spielende richtig einzuordnen: „Wir sollten uns jetzt nicht großartig etwas darauf einbilden, es ist der erste Spieltag. Aber man konnte sehen, dass wir eine gute Vorbereitung hatten und der Kader auch etwas breiter aufgestellt ist“. Leider blieb sein Bruder Matthias Aust nach einer der letzten Offensivaktionen des Spiels liegen, es besteht der Verdacht auf eine Achillessehnenverletzung. (Markus Munz)

TSV Bad Boll:

Lache – Feldmeier, Ammon (69. M. Aust), Topolovec, Kivotidis, Nicastro, Falzone (55. Hartmann), Ungureanu, S. Aust (60. Persch), H. Aust (46. Jux), Pradler.

Bezirkspokal - 2. Runde:

Sonntag, 18. August 2019 TSV Bad Boll II gegen RSK Esslingen 0:4 (0:1)

Vorschau:

Sonntag, 25. August 2019 TV Echterdingen gegen TSV Bad Boll, Anspiel 15:00 Uhr

Sonntag, 25. August 2019 TSV Bad Boll II gegen TSGV Albershausen II, Anspiel 15:00 Uhr

  


30.07.2019

TSV Bad Boll II: Sieg im Testspiel gegen die SGM Jebenhausen/Bezgenriet

1. Mannschaft

Am vergangenen Sonntag, 28.07.2019 gewann der TSV Bad Boll II das Testspiel gegen die SGM Jebenhausen/Bezgenriet mit 2:1 (0:1).mehr lesen >

 
30.07.2019

TSV Bad Boll II: Sieg im Testspiel gegen die SGM Jebenhausen/Bezgenriet

1. Mannschaft

Die Bad Boller Tore schossen Neuzugang Nico Glaser sowie Kim-Luca Quattrone.

TSV Bad Boll II:

Marsevan - Saidy, Nothacker, Schönberger, Quattrone - Winkler, Patkovic, Glaser, Gugenhan - Liebscher, Rapp

Zimmermann - Lutz, Schöllkopf, Benesch, Enamorado Naranjo, Fürnikl, M. Rieker.


30.07.2019

TSV Bad Boll 1 gewinnt gegen die U19 des VfR Aalen

1. Mannschaft

In einem weiteren Testspiel gewinnt die Landesligamannschaft des TSV Bad Boll gegen die U19 des VfR Aalen mit 5:2 (2:1)mehr lesen >

 
30.07.2019

TSV Bad Boll 1 gewinnt gegen die U19 des VfR Aalen

1. Mannschaft

Torschützen: Sebastian Aust, Fabian Ammon (Foulelfmeter), Mario Feldmeier, Matthias Aust, Ibrahim Yildirim

TSV Bad Boll 1:

Lache - Feldmeier, Ammon, Topolovec (46. M. Aust), Kivotidis, Jux (46. Pesch)- Falzone (46. Hartmann), H. Aust, S. Aust (60. Martorelli), Ungureanu - Pradler (60. Yildirim)


TSV Bad Boll: Neuzugänge werten Kader auf
19.07.2019

TSV Bad Boll: Neuzugänge werten Kader auf

1. Mannschaft

Am Ende der vergangenen Saison freuts sich der TSV Bad Boll über den Klassenerhalt, diesmal sieht sich der vorsichtig optimistische Landesligist breiter aufgestellt. mehr lesen >

 
19.07.2019

TSV Bad Boll: Neuzugänge werten Kader auf

1. Mannschaft
TSV Bad Boll: Neuzugänge werten Kader auf

Vorsichtiger Optimismus spricht nach den ersten Vorbereitungseindrücken aus den Worten von Manuel Doll. „Wir sind ausgeglichener besetzt als letzte Saison“, konstatiert der Übungsleiter des TSV Bad Boll und zieht daraus die Hoffnung, nicht mehr so tief in den Abstiegskampf verwickelt zu sein wie zuletzt.

Die Neuzugänge werten aus seiner Sicht den Kader qualitativ und quantitativ auf. Mit Mario Feldmeier (27, SC Geislingen) und Bastian Ungureanu (25, TSV Scharnhausen) kamen gestandene Akteure, die ihre Qualität auf diesem Niveau bereits nachgewiesen haben, was man im Training auch direkt sehen könne, so Doll: „Sie sind Verstärkungen.“

Daneben kamen junge Talente, die ihre Chance suchen wollen und die den TSV-Coach bereits überzeugt haben. „Die Jungen haben deutlich mehr Qualität als jene, die uns verlassen haben“, erklärt der 33-Jährige, der aktuell die Rolle des Ersatz-Keepers einnimmt, da einer der Neuen verletzt ist: Torhüter Alexander Lang (20, TSV Weilheim) laboriert an einem Einriss der Patellasehne und soll Ende September wieder eingreifen können. Des weiteren kamen in den Erlengarten: Cherif Sekou (20, FC Heiningen), der nach einer Schulter-Operation aber noch einige Wochen ausfällt, Moritz Müller (19, eigene zweite Mannschaft), Tobias Kögel (20, SC Geislingen II) sowie Ibrahim Yildirim (20, KSG Eislingen).

Die Vorbereitung läuft bisher wie gewünscht ab, urlaubsbedingtes Fehlen von Spielern falle kaum ins Gewicht, „ich bin sehr zufrieden“, sagt Doll, der seine Mannen ordentlich getriezt hat: „Sie sind am Limit, wir haben krass gearbeitet.“ In den ersten beiden Wochen stand der Spielaufbau im Vordergrund, der in Testspielen gegen unterklassige Gegner verstärkt eingeübt wurde. „Danach legen wir mehr Wert auf das Training der Defensive und treten gegen höherklassige Kontrahenten an.“

Mit Normannia Gmünd wurde dem TSV ein attraktives Los in der ersten WFV-Pokalrunde beschert, über das sich die Verantwortlichen sehr gefreut haben. Das Duell am 3. August stellt für die TSV-Elf gleichermaßen ein frühes Highlight und eine Standortbestimmung vor dem Saisonstart dar. Es ist gut möglich, dass Doll seine Mannschaft dann wieder mit einer Abwehr-Dreierkette ins Rennen schickt. „Diese Formation hat uns in der Rückrunde erfolgreich gemacht und uns viele Punkte gesichert“, meint Doll über das Trio Kivotidis-Topolovec-Ammon, das sich zu einem zweikampfstarken Bollwerk aufschwang und zumeist von den Außenverteidigern Alessandro Nicastro und Devid Philipp flankiert wurde.

„Diese Dreier- beziehungsweise Fünferkette werfen wir sicher nicht über Bord“, will er an Bewährtem festhalten, sieht mit Blick auf den breiteren Kader, der vor allem im zentralen Bereich viele Variationsmöglichkeiten bietet, aber mehr taktische Flexibilität als bisher: „Wir werden schauen, welche elf, zwölf Spieler sich nach der Vorbereitung als die Besten herauskristallisieren und dann werden wir das System danach und nach dem Gegner ausrichten.“ Sehr erfreut ist Doll über den bereits weit fortgeschrittenen Stand der Integration der Neuen: „Gefühlt sind wir schon eins.“

Info Heute um 19.30 Uhr empfängt der TSV Bad Boll den Verbandsligisten FC Heiningen zu einem Testspiel im Erlengarten.


Manuel Doll ist Jahressieger
17.07.2019

Manuel Doll ist Jahressieger

1. Mannschaft

Bad Boller Trainer bei der Fair-Play-Aktion des WFV vornmehr lesen >

 
17.07.2019

Manuel Doll ist Jahressieger

1. Mannschaft
Manuel Doll ist Jahressieger

Der Bleib-fair-Jahressieger des Württembergischen Fußballverbandes (WFV) kommt vom TSV Bad Boll. „Es waren viele richtig starke Aktionen, ich bin total überrascht“, freute sich Manuel Doll, Trainer unserer Landesligamannschaft, über die Auszeichnung. WFV-Fairplay-Botschafter Knut Kircher und Dr. Achim Sauer (Verkaufsleiter Daimler & Smart für Württemberg) überreichten Doll als Dankeschön den Schlüssel für ein neugesneues Smart-Cabrio. Ein Jahr lang fährt Manuel Doll den wendigen Zweisitzer und hofft auf einen sonnigen Rest-Sommer. Zusätzlich sprach Kircher für den Jahressieger eine DFB-Einladung zum Länderspiel Deutschland gegen Weißrussland in Mönchengladbach aus. Dort findet im großen Rahmen, inklusive Festbankett mit Jogi Löw und Oliver Bierhoff, die Auszeichnung des DFB-Fair-Play-Bundessiegers .

„Das ist keine Verhaltensweise, die wir dulden wollen und für die wir im Verein stehen“, berichtet Doll, der als Schulleiter in Metzingen tätig ist. Er wurde im September zum Fair-Play-Sieger gewählt – seine Aktion erreichte bundesweite Aufmerksamkeit. Was war passiert? Ein Spieler des TSV Bad Boll spuckte seinen Gegenspieler an, kein Unparteiischer sah die Szene beim Gastspiel des TSV bei der TSG Hofherrnweiler. Coach Doll reagierte sofort und zeigte Courage. Obwohl er schon viermal gewechselt hatte und seine Mannschaft als Tabellenletzter jeden Zähler brauchte, nahm er seinen Akteur vom Feld und beendete die Partie lieber in Unterzahl.

"Wir hatten viele tolle Aktionen in der Saison 2018/2019, aber die Haltung von Manuel Doll war eine herausragende Geschichte. Wir mussten in der Jury nicht lange über die Auszeichnung als Jahressieger diskutieren", lobt Knut Kircher. "Auch wenn wir an dem Tag verloren haben, war es die richtige Entscheidung. Am SAisonende haben wir trotzdem den Nichtabstieg gefeiert. Vielleicht war da auch das Schicksal ein bisschen mit im Spiel."


// 2. Mannschaft stellt sich neu auf! //
24.06.2019

// 2. Mannschaft stellt sich neu auf! //

1. Mannschaft

Die 2. Mannschaft startet am 21.07.2019 unter neuer sportlichen Leitung in die Vorbereitung auf die Saison 2019/2020. mehr lesen >

 
24.06.2019

// 2. Mannschaft stellt sich neu auf! //

1. Mannschaft
// 2. Mannschaft stellt sich neu auf! //

// 2. Mannschaft stellt sich neu auf! //

Die 2. Mannschaft startet am 21.07.2019 unter neuer sportlichen Leitung in die Vorbereitung auf die Saison 2019/2020. Roberto Pelleriti wird ab sofort die Geschicke des TSV Bad Boll 2 als Chef-Trainer lenken. Roberto besitzt die B-Lizenz und ist aktuell sportlicher Leiter der JSG Voralb (Jugendspielgemeinschaft TSV Bad Boll, GSV Dürnau, 1. FC Heiningen). In der Saison 17/18 übernahm Roberto einige Spieltage vor Schluss die Landesliga Truppe und führte diese ungeschlagen zum Klassenerhalt. Davor war er als Jugendtrainer beim SC Geislingen sowie beim TSV Bad Boll tätig.

Co-Trainer wird der bisherige Interimstrainer Alexander Haug. Alex Haug hat im letzten Jahr erfolgreich seine Prüfung zur Trainer C-Lizenz abgelegt und war die vergangenen zwei Jahre als B- sowie A-Jugend Trainer in der JSG Voralb aktiv. Im Februar übernahm er interimsweise die 2. Mannschaft und sammelte seine ersten Erfahrungen im Aktivenbereich.  

Komplettiert wird das Trainer Team durch unseren Betreuer Rüdiger Erdmann.

#tsvbadboll#crew#teamumdasteam#reddevils

// Neuer Hauptsponsor für die 2. Mannschaft! //

Wir freuen uns das Landhotel Sonnenhalde in Bad Boll als neuen Hauptsponsor der 2. Mannschaft vorstellen zu dürfen.

Das Logo wird für die nächsten zwei Saisons die Brust unserer Trikots sowie den Rücken unserer Trainingsanzüge zieren.

Mit dem Landhotel Sonnenhalde gewinnen wir einen verlässlichen Partner aus Bad Boll der uns nicht nur finanziell unterstützt, sondern uns auch die Möglichkeit bietet Teamevents wie Spielersitzungen oder gemeinsames Frühstücken in den Räumlichkeiten des Hotels durchzuführen.

Ebenso freuen wir uns das Therapiezentrum Geiger Naturheilkunde & Physiotherapie als neuen Sponsor zu begrüßen.

Vielen Dank für die Unterstützung!

#tsvbadboll#sponsor#partnerschaft#landhotelsonnenhalde#therapiezentrumgeiger


» zum Archiv mit älteren Einträgen

Spieler · 1. Mannschaft
... lade FuPa Widget ...
TSV Bad Boll auf FuPa
 
Spiele · 1. Mannschaft
... lade FuPa Widget ...
TSV Bad Boll auf FuPa

Tabelle
... lade FuPa Widget ...
TSV Bad Boll auf FuPa