Fussball beim TSV Bad Boll

Der Fußball gehört nach wie vor zu den beliebtesten Sportarten im Land und hat daher auch in unserem Verein einen hohen Stellenwert.

Die Vorstandschaft und die Abteilungsleitung im TSV Bad Boll organisiert den Spielbetrieb für die Aktiven, unsere zahlreichen Jugendmannschaften, die AH, und die „Freizeit-Kicker“.

Unsere Aktiven spielen nun schon seit 10 Jahren in der Landesliga Staffel 2, d.h. in der zweithöchsten Liga im Württembergischen Fußballverband. Hier wird intensiver Leistungssport im Amateurfußball betrieben – und wir freuen uns, dass der TSV auf diesem Niveau mit vielen anderen sportlich ambitionierten und zum Teil wesentlich größeren und finanzkräftigeren Vereinen mithalten kann und wir schon einige schöne sportliche Erfolge feiern konnten.  

In der Jugendabteilung können wir den Kindern und Jugendlichen von den Bambinis und Knirpsen bis zur A-Jugend durchgängige Trainings- und Spielmöglichkeiten bieten. Unsere Mannschaften werden von qualifizierten Trainern und Übungsleitern betreut. In den Altersstufen von der D- Jugend bis zur A-Jugend haben wir uns mit den Nachbarvereinen GSV Dürnau und 1. FC Heiningen zur „Jugendspielgemeinschaft Voralb“ zusammengeschlossen.

Unsere älteren und ehemaligen aktiven Spieler halten sich in der Seniorenabteilung fit. Es wird regelmäßig trainiert, und natürlich wird auch die Kameradschaft und Geselligkeit gepflegt. Ab und zu werden Freundschaftsspiele ausgetragen und die AH nimmt auch noch regelmäßig am Spielbetrieb in der Seniorenrunde im Bezirk Neckar-Fils teil.        

Die „Freizeit-Kicker“ trainieren ebenfalls regelmäßig, d.h. im Sommer auf dem Platz und im Winter in der Halle, tragen Freundschaftsspiele aus und nehmen an Fußball-Turnieren teil.

 

 

 
Neuigkeiten:
1. Mannschaft
13.03.2020

Mitgliederversammlung heute, 13. März 2020 findet NICHT statt !

1. Mannschaft

Die heutige Mittgliederversammlung des TSV Bad Boll fällt aufgrund der aktuellen Empfehlungen der zuständigen Behörden aus. Sobald ein Nachholtermin feststeht wird er über die Vereinskanäle und Medien bekannt gegeben.


09.03.2020

Mittendrin im Abstiegskampf

1. Mannschaft

Bad Boll zeigte den anwesenden 120 Zuschauern auf dem Kunstrasenplatz im Bollwerk-Stadion weitestgehend eine Kopie des verlorenen Auftaktheimspieles der letzten Woche gegen den TV Echterdingen.mehr lesen >

 
09.03.2020

Mittendrin im Abstiegskampf

1. Mannschaft

Bad Boll zeigte den anwesenden 120 Zuschauern auf dem Kunstrasenplatz im Bollwerk-Stadion weitestgehend eine Kopie des verlorenen Auftaktheimspieles der letzten Woche gegen den TV Echterdingen. Der Gastgeber wartete mit hohem Ballbesitz und zahlreichen Torchancen auf, leistete sich wieder beim Stand von 0:0 einen dicken Patzer in der Abwehr und stand am Ende wieder mit leeren Händen da. Die Gäste aus Buch beschränkten sich zunächst auf Schadensbegrenzung, wollten möglichst lange die Null halten und warten auf Bad Boller Fehler. Dazu kam bei Gast im Gegensatz zum Gastgeber fast gnadenlosen Effizienz beim Ausnutzen der sich bietenden Torchancen. Der TSV Bad Boll kam gegen die defensiv agierenden Gäste im ersten Durchgang zu drei sehr guten  Einschussmöglichkeiten. Gleich in der vierten Spielminute eroberte Hartmann nach einem Missverständnis zwischen Torhüter und Verteidiger den Ball, legte ab auf Ceküc, dessen Schuss wurde aus 12 Metern abgeblockt. In der 19. Minute revanchierte sich Ceküc beim Vorlagengeber und schickte Hartmann per Steilvorlage auf die Reise. Der Bad Boller Stürmer zögerte einen Moment zu lange so brachte der Bucher Verteidiger im allerletzten Moment noch seinen Fuß dazwischen und konnte für seine Farben Schlimmeres verhindern. In der 28. Minute war es wieder Hartmann, der nach schöner Vorarbeit von Feldmeier und Ungureanu zu einem Linksschuss aus 14 Metern kam, der um Zentimeter neben dem langen Pfosten vorbeistreife. Das Bad Boller 1:0 war zu diesem Zeitpunkt mehr als überfällig, bis zu diesem Zeitpunkt fand der Gast aus Buch in der Offensive nicht statt. Dennoch, wie aus dem Nichts die Führung der Gäste. Dem ging allerdings ein dicker Abwehrpatzer der Bad Boller Hintermannschaft voraus. Bucher Angriff über die rechte Seite, der Angreifer ließ gleich drei Bad Boller Abwehrspieler auf einmal schlecht aussehen, seine scharfe Hereingabe vor das Bad Boller Tor staubte Zeh aus kurzer Distanz zum 0.1 ab. So wurden die Seiten gewechselt.

Der zweite Durchgang begann vielversprechend. Nach einem Persch-Eckball in der 47. Minute kam Ceküc aus 16 Metern frei zum Schuss, Buchs Torhüter Maier entschärfte den gefährlichen Schuss in sehenswerter Manier. In der 54. Minute zielte Persch mit séinem 18-Meter Schuss knapp über die Buchener Querlatte. Weitere drei Minuten später kam Hartmann zu einem Kopfball aus 10 Metern, traf aber genau die Tormitte und stellte somit den Buchener Schlussmann vor keine nennenswerten Probleme. Dann Effektivität der Gaste Teil 2: Konter Buch nach Bad Boller Mißverständnis in der Hintermannschaft. Egale eroberte den Ball und bediente per Querpass Schrapp, der alleine vor Bad Bolls Torhüter Lang überlegt zur 0:2 Führung einschob. Hoffnung keimte nochmals auf in der 72. Minute. Die eingewechselten Müller und Falzone  erhöhten den Druck auf das Buchener Tor. Persch bediente mit einem langen Ball Falzone, der satt und unhaltbar zum 1.2 traf. Nur eine Minute später hatte Ungureanu nach schönen Rückpass von der Grundlinie von Müller denn Ausgleich auf dem Fuß, doch auch seine direktabnahme fand keinen Weg durch die vierbeinige Bucher Abwehr. Bad Boll drückte weiter auf den Ausgleich, warf alles nach vorne, Buch konterte eiskalt und machte mit seiner dritten ernsten Torchance seinen dritten Treffer. Der eingewechselte Schmid tauchte alleine vor Bad Bolls Torhüter Lang auf und hatte keine Mühe in der 88. Minute unhaltbar auf 1:3 zu erhöhen. Damit steht der TSV Bad Boll nach zwei Heimspielen gegen direkte Konkurrenten im Abstiegskampf und dem bereits sechsten nicht gewonnenen Punktspiel in der Tabelle ganz dicht an der Abstiegszone. Das nächste Spiel bestreitet der TSV Bad Boll beim wiedererstarkten SC Geislingen, ehe dann der nächste Abstiegskandidat TSV Köngen im Bollwerkstadion seine Visitenkarte abgibt.

TSV Bad Boll:

Lang, Kivotidis (46. Sönmetz), Topolovec, Feldmeier (68. Müller), H.Aust (75. S.Aust), Nicastro, Persch, Hartmann (68. Falzone), Ceküc, Ammon, Ungureanu

Zuschauer: 120; Schiedsrichter: Nils Scherrer

Testspiel am Samstag, 7. März 2020: TSV Bad Boll II gegen TSV Adelberg-Oberberken 2:0 (1:0), Tore: Martin Jux, Max Benesch

Vorschau:

Samstag, 14. März 2020 SC Geislingen gegen TSV Bad Boll I, Anspiel 15:00 Uhr

Sonntag, 15. März 2020 TSV Eschenbach II gegen TSV Bad Boll II, Anspiel 13:00 Uhr


02.03.2020

Unnötige Auftaktniederlage gegen den TV Echterdingen

1. Mannschaft

Fußball-Landesligist TSV Bad Boll hat den Start in die zweite Saisonphase verpatzt. Nach dem 0:3 (0:1) auf eigenem Platz musste man Gegner TV Echterdingen in der Tabelle vorbeiziehen lassen. mehr lesen >

 
02.03.2020

Unnötige Auftaktniederlage gegen den TV Echterdingen

1. Mannschaft

Fußball-Landesligist TSV Bad Boll hat den Start in die zweite Saisonphase verpatzt. Nach dem 0:3 (0:1) auf eigenem Platz musste man Gegner TV Echterdingen in der Tabelle vorbeiziehen lassen. Erst zum zweiten Mal in dieser Saison kassierte das Team von Trainer Manuel Doll zudem mehr als zwei Gegentore, weil die Abwehr, eigentlich das Bad Boller Prunkstück, bei den Echterdinger Kontern anfällig agierte. Dem 0:1 nach einer halben Stunde ging eine verunglückte Abseitsfalle voraus. Agonis Berisha marschierte auf diese Weise alleine durch die Bad Boller Hälfte und überwand Torhüter Felix Lache. „Bis dahin haben wir eigentlich eines unserer besseren Spiele gemacht“, fand Manuel Doll und haderte mit dem Missverständnis beim Gegentor: „Dann sitzt man in der Kabine und fragt sich, was gerade passiert ist“. Der Trainer hatte nach dem Abgang von Max Pradler in der Winterpause gegen Echterdingen Pascal Hartmann ins Sturmzentrum beordert. Der 30-jährige hatte vor 120 Zuschauern in der Anfangsphase auch gleich eine gute Chance, wurde aber noch rechtzeitig geblockt.

Nach dem Seitenwechsel verstärkte der TSV Bad Boll seine Angriffsbemühungen. Ein Schuss von Fabian Falzone streifte noch die Latte (47.). Beim Versuch von Alexander Persch (57.) war Echterdingens Torwart Daniel Kamphues ebenso auf dem Posten wie beim Freistoß von Hansjörg Aust (62.). Ansonsten waren die Gastgeber in dieser Phase zwar deutlich überlegen, stellten dabei aber die Abwehr des TV Echterdingen aus dem Spiel heraus vor keine unlösbaren Probleme. „Das 1:1 lag jeden Moment in der Luft, deshalb kann ich außer der Chancenverwertung eigentlich kaum einen großen Vorwurf machen“, sagte Doll. Mit der Einwechslung der beiden Neuzugänge Sven Sönmez und Yasin Ceküc sollte der Druck noch weiter erhöht werden. Dazu kam es aber nicht mehr. Die Gäste meldeten sich in der 69. Minute mal wieder vor Lache an, der gegen Berisha parierte. Fünf Minuten später tankte sich Alexander Fregien allein durch die Bad Boller Defensive und legte für den freistehenden Tahir Bahadir das 0:2 auf. Bahadir krönte seine Leistung als ständig arbeitender Unruheherd mit dem 0:3 (78.). Seinen Hattrick verhinderte zwei Zeigerumdrehungen nur der Pfosten. Auch so war der Ausgang der Partie ein herber Nackenschlag für den TSV Bad Boll. „Es hört sich nach diesem Ergebnis blöd an, aber ich war eigentlich weitgehend zufrieden und kann daher nicht allzu viel Negatives sagen“, erklärte Doll.

TSV Bad Boll: Lache – Nicastro (74. Müller), Kivotidis, Topolovec, Ammon, Feldmeier, Persch, Ungureanu, Hansjörg Aust (66. Ceküc), Hartmann (84. Yildirim), Falzone (64. Sönmez).


TSV Bad Boll bekommt Defibrillator
26.02.2020

TSV Bad Boll bekommt Defibrillator

1. Mannschaft

Der TSV Bad Boll wurde von Seiten des Schulungsverein zur Förderung von Gesundheit und Leben Baden-Württemberg e.V. mit einem neuen, automatischen Defibrillator bedacht.mehr lesen >

 
26.02.2020

TSV Bad Boll bekommt Defibrillator

1. Mannschaft
TSV Bad Boll bekommt Defibrillator

Der TSV Bad Boll wurde von Seiten des Schulungsverein zur Förderung von Gesundheit und Leben Baden-Württemberg e.V. mit einem neuen, automatischen Defibrillator bedacht. Der Schulungsverein hat sich seit vielen Jahren die Schulung von Betroffenen und Angehörigen im Umgang mit chronischen Erkrankungen wie Asthma, COPD und Bluthochdruck auf seine Fahnen geschrieben. Der Verein spendet jedes Jahr aus Erlösen, die sich aus den Erstattungen von den Krankenkassen nach den Schulungen ergeben, automatische Defibrillatoren (AED). Der Vorsitzende Ulrich Kienzle hat dem TSV Bad Boll am vergangenen Wochenende einen solchen AED überreicht. Gero Wittlinger, Abteilungsleiter Fußball beim TSV Bad Boll e.V. bedankte sich für das sinnvolle Geschenk. Der neue AED ermöglicht nun bereits unmittelbar vor Ort auf dem Sportgelände eine schnelle Diagnose und Soforthilfe. Betroffenen kann jetzt noch vor Eintreffen des Rettungsdienstes mit einer Herz-Lungen-Wiederbelebung geholfen werden. Jede gewonnene Sekunde kann im Ernstfall Leben retten.


10.02.2020

5:5 gegen Verbandsligist TSG Tübingen - TSV Bad Boll II gewinnt gegen A-Ligist Deggingen

1. Mannschaft

Samstag, 8. Februar 2020 TSV Bad Boll - TSG Tübingen 5:5 Sonntag, 9. Februar 2020 TSV Bad Boll II - TV Deggingen 3:2mehr lesen >

 
10.02.2020

5:5 gegen Verbandsligist TSG Tübingen - TSV Bad Boll II gewinnt gegen A-Ligist Deggingen

1. Mannschaft

Vorbereitungsspiele TSV Bad Boll I

Samstag, 8. Februar 2020 TSV Bad Boll - TSG Tübingen 5:5 (2:2), Tore: Alessandro Nicastro (3), Sven Sönmez, Ibrahim Yildirim

Samstag, 15. Februar 2020 TSV Bad Boll - 1. FC Heiningen, 15:30 Uhr

Mittwoch, 19. Februar 2020 TSV Bad Boll - TV Neidlingen, 19:00 Uhr

Sonntag, 23. Februar 2020 TSV Bad Boll - TSV Schwaikheim, 14:00 Uhr

Sonntag, 1. März 2020 TSV Bad Boll - TV Echterdingen, 15:00 Uhr (erstes Punktspiel)

Vorbereitungsspiele TSV Bad Boll II:

Sonntag, 9. Februar 2020 TSV Bad Boll II - TV Deggingen 3:2 (2:1), Tore: Elmas Patkovic (2), Tobias Metzinger

Samstag, 15. Februar 2020 TSV Bad Boll II - SGM TSV Bad Überkingen, 14:30 Uhr

Donnerstag, 20. Februar 2020 TSV Bad Boll II - TV Neidlingen II, 19:30 Uhr

Samstag, 22. Februar 2020 TSV Bad Boll II - TV Kemnat, 14:30 Uhr


03.02.2020

Testspielniederlage gegen die U19 des VfR Aalen - Sieg gegen ASV Aichwald

1. Mannschaft

Gegen die U19-Oberligamannschaft des VfR Aalen gab es eine 1:4-Niederlage, der A-Ligist ASV Aichwald wurde mit 7:1 besiegt.mehr lesen >

 
03.02.2020

Testspielniederlage gegen die U19 des VfR Aalen - Sieg gegen ASV Aichwald

1. Mannschaft

Dienstag, 28. Januar 2020 TSV Bad Boll - VfR Aalen U19, Endstand 1:4 (1:1), Torschütze Yasin Cecük

Sonntag, 2. Februar 2020 TSV Bad Boll - ASV Aichwald, Endstand 7:1 (3:1), Tore: Kim-Luca Quattrone (2), Pascal Hartman (2), Bastian Ungureanu, Alessandro Nicastro, Hansjörg Aust.


» zum Archiv mit älteren Einträgen

Spieler · 1. Mannschaft
... lade FuPa Widget ...
TSV Bad Boll auf FuPa
 
Spiele · 1. Mannschaft
... lade FuPa Widget ...
TSV Bad Boll auf FuPa

Tabelle
... lade FuPa Widget ...
TSV Bad Boll auf FuPa