SGM Deggingen im Täle – SGM Heiningen (Voralb) 2:4 (1:4)

Am vergangenen Wochenende stand ein unbequemes Auswärtsspiel an. Bei der SGM Deggingen im Täle, eine kompakte Mannschaft, die uns schon als Gast im Bezirkspokal wenig Torchancen zugelassen hatte. Durch ihr aggressives Pressing, stand die damalige Partie im Heininger Sportpark noch bis zur 80. Minute lange offen. Endstand damals 4:0 für die JSG.

Die Trainingswoche verlief nicht ganz zufriedenstellend. Zum Abschlusstraining am Donnerstag standen Trainer Adam Hadyk gerade einmal zwölf Spieler zur Verfügung. Eine Grippewelle kam zu der Verletztenmisere hinzu, die auch Trainer Serhan Mersin außer Gefecht setzte. In solchen schweren Wochen macht sich einmal mehr die Breite des Kaders bezahlt. Jetzt hieß es zusammenrücken und auf die Zähne beißen. Am Treffpunkt merkte man den Voralb - Jungs an „heute geht was“!

Schon beim Aufwärmen, merkte man der Heimmannschaft die Anspannung an. Für die SGM Deggingen war es ein „Endspiel“. Alles andere als ein Sieg bedeutete das Aus im Aufstiegskampf. Es fiel auf, dass zu dem kein etatmäßiger Torhüter zwischen den Pfosten stand. Durch schön herausgespielte Kombinationen konnte man sich in den ersten zehn Spielminuten zwei Torchancen erarbeiten. In der 14. Spielminute erzielte Mike Geiger den verdienten 0:1 Treffer. Von nun an hatten unsere Jungs das Spiel voll im Griff. Argjend Elezaj 32. und Benjamin Fritz 35. Minute stellten auf 0:3. Deggingen kam in der 41. Minute zum 1:3 Anschlusstreffer, doch Mike Geiger brachte die JSG kurz vor dem Halbzeitpfiff wieder mit drei Tore in Front. Die Heimelf schien sich für die zweite Hälfte einiges vorzunehmen. Mit der Robusten, aber steht’s fairen Gangart schien unsere Elf nicht klar zu kommen. Janis Kaiser erzielte in der 60. den längst fälligen 2:4 Anschluss. So endete die Partie auch zum Spielende. Am Ende viele ratlose Gesichter, den in Halbzeit zwei spielten überwiegend nur die Hausherren Fußball. Ein „Rätzel“ warum die Jungs nach erneut deutlicher Führung den eigenen Spielbetrieb vernachlässigen. Fünfundvierzig starke Minuten reichen in Zukunft nicht aus, sollte man den Aufstieg in die Kreisleistungsstaffen schaffen. Aber für den Moment freuen wir uns über wichtige drei Punkte in Richtung Saisonziel!

 

Für die SGM Heiningen (Voralb) spielten:

L. Bertleff,  M. Klieber, A. Paladino, J. Tok, M. Geiger, T. Grupp, B. Fritz, J. Lohs, M. Kelm, D. Welz, A. Elezaj

D. Zoni, N. Schmidt, F. Oceano, L. Blum


SGM Heiningen (Voralb) – 1.FC Rechberghausen 6:1 (4:1)

Mit einem klaren Heimsieg verteidigt die JSG Voralb drei Spieltage vor Schluss den 2. Tabellenplatz. Doch die verletzte Misere nimmt kein Ende. Lukas Blum steht seit dem letzten Wochenende nun auch mit auf der Verletztenliste. Somit muss unser Nachwuchsteam momentan auf fünf Stammkräfte verzichten.

Der Gast aus Rechberghausen kam nach nur 30 Sekunden per „Blitzstart“ zur überraschenden 0:1 Führung. Mike Geiger konnte aber im direkten Gegenzug nach tollem Pass von Jonas Lohs wieder alles auf Null (1:1) stellen. Es dauerte fünfzehn Minuten bis unsere Jungs die vor dem Spiel erforderliche System-Umstellung in den Griff bekamen. Durch ein schnelles Kombinationsspiel wurden nun Torchancen im Minutentakt erspielt. Doch zwei Mal Aluminium und ein glänzend aufgelegter Torhüter hatten was gegen eine deutliche Führung. So dauerte es bis zur 25. Minute ehe Fabio Oceano den längst fälligen 2:1 Führungstreffer erzielte. Argjend Elezaj und Alessio Paladino erhöhten noch vor der Halbzeit auf 4:1. Die zweite Hälfte entwickelte sich sehr einseitig, die Gäste hatten nichts mehr dagegenzusetzen. „Benny“ und „Gladbach“ erzielten die Tore zum 6:1 Endstand. Am Ende konnte man mit dem Spiel sehr zufrieden sein, aber an der Torausbeute müssen wir weiterhin Arbeiten.

 

Für die SGM Heiningen (Voralb) spielten:

N.Kurz, D. Zoni, D. Hadyk, A. Paladino, M. Geiger, T. Grupp, B. Fritz, J. Lohs, M. Kelm, F. Oceano, A. Elezaj

M. Bernas, T. Meyer, Y. Korkmaz, D. Welz,


SGM Überkingen/Hausen - SGM Heiningen (Voralb) 2:3 (1:1)

Am Wochenende konnte man sich für das bittere Pokalspielaus (10:11 nach Elfmeterschießen) vom vergangenen Mittwoch revanchieren.  Nach einer kurzen aber klaren Spielanalyse des Trainerteams trat man gegen 15:00 Uhr die Abfahrt nach Überkingen an. Im Gepäck- schon etwas Druck, den mit einer Niederlage drohte das geplante Aufstiegsziel aus eigener Hand zu gehen. Doch die Junge Mannschaft ging zu Beginn, mit dem Druck sehr gut um.
Lukas Blum erzielte in der 4. Minute das 1:0. Die JSG erspielte sich mehrere gut herausgespielte Torchancen, konnte die Führung aber nicht weiter ausbauen. Überkingen/Hausen erzielte in der 25. Spielminute durch einen schnell ausgeführten Freistoß den 1:1 Halbzeitstand. Direkt nach dem Wiederanpfiff schnürte Lukas seinen Doppelpack und die JSG ging mit 1:2 in Führung. Argjend Elezaj stellte in der 61. wieder einmal seinen Torriecher unter Beweis und stellte auf 1:3. Wer jetzt aber dachte dieses Spiel ist gelaufen, war am Mittwoch nicht an selber Stelle. Parallelen ergaben sich. Die Heimelf beindruckte wieder mit einer unglaublichen Willensstärke. Unbeeindruckt des zwei Tore Abstandes, entwickelte die Heimmannschaft wieder diesen Siegeswillen und kam in der 80. Minute zum verdienten 2:3 Anschlusstreffer. Nun lagen die Nerven auf Heininger Seite blank, jeder hatte das Spiel von Mittwoch wieder vor Augen. Aber diesmal reichte es. Mit etwas Glück brachte man das Spiel nicht unverdient über die Zeit. Nach dem 5. Spieltag belegt die SGM Heiningen (Voralb) nun den 2. Tabellenplatz.
Für die SGM Heiningen (Voralb) spielten:
N.Kurz, A. Paladino, M. Geiger, M. Bernas, T. Grupp, N. Ehrenberger, B. Fritz, J. Lohs, M. Kelm           L. Blum, A. Elezaj
D. Zoni, D. Welz, F. Oceano

 


SGM Heiningen (Voralb) – SGM Donzdorf/Reichenbach 2:2 (2:1)

Spitzenspiel am 4. Spieltag. Zu Gast der spielstarke Tabellenführer aus dem Lautertal, der mit 3 Siegen und einem Torverhältnis von 24:3 in die Runde gestartet war.
Mit einem Blitzstart erzielte Benjamin Fritz nach drei Minuten die 1:0 Führung für die JSG. Ein höchst umstrittener Handelfmeter führte in der 10. Minute zum 1:1 Ausgleich. Nun entwickelte sich ein munteres Spiel auf Augenhöhe. In der 44. Spielminute erzielte Benny den nicht ganz unverdienten 2:1 Halbzeitstand. Nach der Halbzeitpause wurde die JSG meist tief in die eigene Hälfte gedrängt, hielt aber aufopferungsvoll dagegen. In der 75.und 80. Minute konnte man die Führung ausbauen, aber beide Möglichkeiten wurden vergeben. Dann kommt es, wie so oft im Fußball, durch eine Unaufmerksamkeit kam Luca Raichle in der 84. zu seinem 11. Saisontreffer.
In einem kampfbetonten Spiel trennte man sich am Ende mit 2:2.
Es spielten:
L. Bertleff, A. Paladino, M. Geiger, M. Bernas, T. Grupp, N. Ehrenberger, B. Fritz, J. Lohs, M. Kelm           L. Blum, A. Elezaj
M. Klieber, D. Zoni, N. Schmidt, D. Welz

 


SGM Wäschenbeuren - SGM Heiningen (Voralb) 0:4 (0:1)

Nach dem furiosen Auftaktsieg gegen den TV Altenstadt mit 8:1 musste die neuformierte Truppe von Headcoach Serhan Mersin am 2. Spieltag eine klare 2:6 Auswärtsniederlage bei der SGM Ottenbach/Salach einstecken.
Im Spiel gegen die SGM Wäschenbeuren musste also eine Reaktion des jungen Teams folgen. In den ersten 20 Spielminuten war die Verunsicherung noch zu spüren, ehe Jonas Lohs in der 33. Minute nach einer Ecke per Dropkick den Ball aus 20 Metern in die Maschen hämmerte. Klare Anweisungen in der Halbzeitpause wurden von der Mannschaft toll umgesetzt. Man ließ dem Gegner keinen Raum für Kombinationen zu, so dass dieser nur noch lange Bälle in die Spitze schlug. Innerhalb kürzester Zeit wurde die Führung durch Lukas Blum und Tim Grupp auf 0:3 ausgebaut.  Die JSG erspielte sich eine Torchance um die Andere. Doch allein dreimal Aluminium verhinderte Schlimmeres, bevor Benjamin Fritz in der 81. Minute den 0:4 Endstand erzielte.  
Es spielten:
N. Kurz, D. Zoni, D.Hadyk, A. Paladino, M. Geiger, M. Bernas, T. Grupp, T. Nordheim, B. Fritz,            L. Blum, A. Elezaj
L. Bertleff, T. Meyer, J. Lohs, M. Klem, F. Oceano