Leichtathletik
Württemb. Schülermeisterschaften in Ludwigsburg
03.06.2019

Württemb. Schülermeisterschaften in Ludwigsburg

Leichtathletik

Carla Kussmaul mit Gold und Kreisrekordmehr lesen >

 
03.06.2019

Württemb. Schülermeisterschaften in Ludwigsburg

Leichtathletik
Württemb. Schülermeisterschaften in Ludwigsburg

Carla Kussmaul war mit einer PB von 1,70m im Rucksack als eine der Mitfavoritinnen nach Ludwigsburg zu den Landesmeisterschaften gefahren. Sie ließ sich hiervon allerdings nicht beirren, ganz im Gegenteil, bereits bei 1,65m war der lang erhoffte Titel geholt und sie konnte als noch einzig verbliebene Teilnehmerin die Latte auf die neue PB von 1,72m legen lassen. Die Kreisrekordhöhe übersprang Carla gleich mit dem ersten Versuch, sodass sie sich an den dieses Mal noch zu hohen 1,74m versuchen konnte.

Eine überragende Leistung, welche momentan auch den 1. Platz auf der inoffiziellen deutschen Bestenliste bedeutet.

Herzlichen Glückwunsch!


03.06.2019

BAWÜ Meisterschaften U18/U23 in Heilbronn

Leichtathletik

Knapp das Podest verpasstmehr lesen >

 
03.06.2019

BAWÜ Meisterschaften U18/U23 in Heilbronn

Leichtathletik

Elona Kerqota (U20) startete mit dem Frauenspeer in der U23-Klasse und verpasste mit dem 4. Platz nur knapp das Podest. Dea Gashi (U18) holte sich mit der 3kg Kugel den 5. Platz der starken Konkurrenz, wenn auch angesichts ihrer PB sicher zumindest der Bronzerang erreichbar war. Ihre Schwester Lirije durfte mit dem Speer an den Start und wurde in derselben Altersklasse 13te.

 


Kreismeisterschaften in Eislingen
30.05.2019

Kreismeisterschaften in Eislingen

Leichtathletik

Tolle Bestleistungen und Quali für Deutsche Meisterschaftenmehr lesen >

 
30.05.2019

Kreismeisterschaften in Eislingen

Leichtathletik
Kreismeisterschaften in Eislingen

Tolle Ergebnisse, manche persönliche Bestleistung und eine Quali für die Deutsche Schülermeisterschaften  holten unsere TSVler bei den Kreismeisterschaften in Eislingen. Unsere Spitzen-Speerwerferinnen waren allerdings diesmal mit ihren Weiten nicht einverstanden. Bei den Damen U20 gewann Elona Kerqota zwar ihren Wettkampf, mit ihrer Weite von  31,30m konnte sie allerdings nicht zufrieden sein. Ähnlich ging es Lirije Gashi in der Altersklasse U18, kam sie doch überhaupt nicht in den Wettkampf hinein und war von ihrer PB von 34,60m weit entfernt. Beide können bei den BAWÜs in Heilbronn ihre starke Technik mit sicherlich besseren Weiten zeigen.

Dea Gashi war ohne ernsthafte Konkurrenz mit der Kugel in der U18 Klasse an den Start gegangen und zeigte eine starke Serie, mit ihrer Bestweite von 13,50m siegte sie unangefochten.

In der Altersklasse W15 war Carla Kussmaul die überragende Athletin des Tages. Mit einem tollen Auftritt und nur einem Fehlversuch siegte Carla mit überragenden 1,70m und scheiterte erst an der Kreisrekordhöhe von 1,72m denkbar knapp. Mit der übersprungenen Höhe erfüllte sie auch die DM-Norm von 1,66m deutlich.

Bei den Jungs U18 bereitete sich Lukas Broneske mit mehreren Disziplinen auf den geplanten ersten 10-Kampf seines Karriere vor. Mit PB im Sprint über die 100m (12,34s) und 200m (24,91s) und im Speerwurf mit 37,68m zeigte sich Lukas in guter Form. Auch mit der 5kg Kugel gelang mit 10,63m ein Stoß nahe an seiner PB. Lukas holte so insgesamt 3 Titel und war damit unser erfolgreichster Athlet des Tages. Einen weiteren Titel gewann Matteo Schmid konkurrenzlos über die 800m in neuer PB von 2:32min.

Bei den Jungs M15 holte sich außerdem Jan Nill mit dem Speer einen Meistertitel (30,65m). Mit einem technisch tollen Hochsprung auf 1,52m wurde er zudem Vizemeister.

In der M13 gewann außerdem Mattis Nill den Ballwurf mit einer neuen PB von 74m. In derselben Altersklasse holte sich Norick Mehlbeer außerdem die Vizemeisterschaft im Kugelstoßen.

David Keck gewann zudem zwei Wurfdisziplinen mit dem Speer und mit der Kugel.

Insgesamt wurden es so 11 Kreismeistertitel für unsere TSV-Athleten und Athletinnen. Super gemacht!!

 

Bild: Dea Gashi


23.05.2019

1. Tag der Knirpse- und Bambiniliga

Leichtathletik

Erfolgreicher Start der Bad Boller Mannschaften in Ebersbachmehr lesen >

 
23.05.2019

1. Tag der Knirpse- und Bambiniliga

Leichtathletik

Einen sehr guten Start in die 4-tägige Wettkampfserie zeigten unsere Athleten der Jahrgänge 2008-2011 in Ebersbach.
Die Knirpse-Mannschaft liegt nach diesem Wettkampf auf einem tollen 3. Platz. Selbst der ungeliebte Tennisringwurf wurde mit guten Ergebnissen absolviert und beim Sprint und in der STaffel konnten die Athletinnen und Athleten ihre Schnelligkeit ausspielen.
Unsere Bambinimannschaft liegt auf dem sehr guten 6. Rang und hat vom Punktabstand her noch Chancen, sich auf einen Treppchenplatz zu verbessern.
Trainiert weiter so fleißig!

Am Start waren:
U12 - Luise Frank, Nele Kern, Lia Pascual, Sara Schwab, Veronica Liebler, Christian Damm, Philipp Nill, Leon Maier, Mika Schmid und Fabian Bauer
U10 - Marie Bauer, Samia Schwab, Louis Gröning, Felix Rauch, Vincent Tischler, Louis Weiner und Hannes Ulmer

 


XXS-Liga Tag 1 in Bad Boll
19.05.2019

XXS-Liga Tag 1 in Bad Boll

Leichtathletik

TSV belegt unter 11 angetretenen Mannschaften den 3. Platz!mehr lesen >

 
19.05.2019

XXS-Liga Tag 1 in Bad Boll

Leichtathletik
XXS-Liga Tag 1 in Bad Boll

Nach dem Werfertag durften wir auch bei der Auftaktveranstaltung der XXS-Liga bei bestem Wetter den Wettkampf veranstalten. Unser tolles Orga-Team zauberte wieder in Windeseile alle Wettkampfstätten pünktlich zum Wettkampfbeginn im Top-Zustand für die jungen Wettkämpfer aus dem ganzen Kreis. Bereits nach knapp einer Stunde war der Wettkampf schon beendet und der TSV hatte sich mit seiner Mannschaft unter Betreuung von Richard Schmohl in dem 4-Kampf der alternativen Disziplinen sehr achtbar geschlagen. Mattis Nill hatte es sogar geschafft die 2 Platzrunden über knapp 800m die Tagesbestzeit zu laufen. In der TSV Mannschaft kämpften außerdem Ema Kerqota, Norick Mehlbeer und David Keck. Super gemacht!

Am 29.6. geht es dann in Uhingen in den 2. Wettkampftag.

 

Bild: Fahrradmantel-Weitwurf

 

 


Regionalmeisterschaften U18/20 in Heidenheim
19.05.2019

Regionalmeisterschaften U18/20 in Heidenheim

Leichtathletik

3 Vize-Meistertitel durch Lukas und Elona geholtmehr lesen >

 
19.05.2019

Regionalmeisterschaften U18/20 in Heidenheim

Leichtathletik
Regionalmeisterschaften U18/20 in Heidenheim

Bei den Regio Meisterschaften in Heidenheim kam Lukas Broneske mit den extremen Winden am besten zu Recht. Mit dem Diskus und der Kugel gewann Lukas jeweils die Silbermedaille. Bestleistungen wurden es zudem im Weitsprung (5,28m), Hochsprung (1,56m) und mit dem 700gr. Speer (33,90m), wo er mit den Plätzen 3 - 5 jeweils weitere vordere Platzierungen erzielte.

Eine weitere Silbermedaille gab es für Elona Kerqota (U20) mit dem Speer, wenn sie auch mit der Weite von 33,41m nicht zufrieden sein konnte. Lirije Gashi (U18) zollte den böigen Winden gleichfalls Tribut und musste sich mit 29,27m und dem 6. Platz zufrieden geben.

Bild: Lukas beim Weitsprung-Anlauf


Regio Einzel in Essingen
05.05.2019

Regio Einzel in Essingen

Leichtathletik

Platz 1, 2 und 3 geholtmehr lesen >

 
05.05.2019

Regio Einzel in Essingen

Leichtathletik
Regio Einzel in Essingen

Bei winterlichen Wetterverhältnissen war Jan Nill und Carla Kussmaul am Start. Jan ließ sich durch das Schneegestöber nicht beeindrucken und verbesserte seine PB mit dem Speer deutlich auf 32,38m und sicherte sich mit weiteren guten Versuchen die Vizemeisterschaft. Carla konnte noch nicht ganz an ihre Vorjahresleistungen anknüpfen, zeigte bei den widrigen Bedingungen jedoch Durchhaltevermögen und holte sich über die Hürden den Sieg, die Vizemeisterschaft mit dem Speer und auch noch einen guten 3. Platz mit der Kugel.

Gut gemacht!

Bild: Jan Nill


8.Bad Boller Renault-Schmid-Werfertag
02.05.2019

8.Bad Boller Renault-Schmid-Werfertag

Leichtathletik

Kreismeisterschaften Diskus im Rahmen unseres Werfertages - 8 Kreismeistertitel waren zu vergebenmehr lesen >

 
02.05.2019

8.Bad Boller Renault-Schmid-Werfertag

Leichtathletik
8.Bad Boller Renault-Schmid-Werfertag

Im Rahmen des 8. Bad Boller Werfertages wurden die Kreismeisterschaften im Diskuswurf ausgetragen. Die LG Filstal und das Leichtathletikteam Schurwald aus Rechberghausen teilten sich die Titel (von Rolf Bayha)

 

Es gibt nichts Besseres, als Leichtathletik-Kreismeisterschaften im Rahmen von Meetings auszutragen, wo Top-Athleten zahlreiche Zuschauer in die Stadien locken. So waren die Kreisvergleiche im Diskuswurf einmal mehr in den Renault Schmid-Werfertag auf dem Bad Boller Sportgelände eingegliedert, wo deutsche und baden-württembergische Top-Sportler seit Jahren die Freiluftsaison eröffnen.

45 Athletinnen und Athleten stiegen in den Diskuskäfig. Unter ihnen Sportler des Rechberghäuser Leichtathletikteams Schurwald und der LG Filstal, um die kreisbesten Diskuswerfer zu küren. Die anderen Kreisvereine glänzten diesmal durch Abwesenheit.

Dafür boten die Kreis-Athleten gleich ordentliche Leistungen zum Auftakt der Saison. Bei den Frauen kam Petra Engel vom LAT Schurwald mit sechs gültigen Versuchen konkurrenzlos zum Titel, nachdem die Ein-Kilo-Scheibe bei 36,33 Metern ihre größte Weite erreicht hatte. Auch bei den Männern war das LAT erfolgreich. Tobias Fleischer genügten 24,75 m vor Team-Kollegen Markus Vasas (22,52) zum Sieg. Einen beherzten Wettkampf lieferten sich die W15-Mädchen der LG Filstal, den Elena Grünenwald mit 27,08 m knapp vor der Bad Bollerin Carla Kussmaul (26,92), Amelie Frech (22,81) und Lisa Baumgartner (15,63) für sich entscheiden konnte. Bester der U18 war Leo Hahn im roten LG Filstal-Trikot, der mit 26,43 m Max Fleischer vom LAT (25,23) und der Bad Boller Lukas Broneske (LGF/23,73) auf die Plätze verwies. Die W14 war nur mit der Schurwälderin Liliane Höbler besetzt. Das Mädchen stieg mit 22,82 m gut in die Saison ein. Meisterin der W13 wurde Lisa Engel, ebenfalls im orangefarbenen LAT-Trikot, die mit 22,21 m Team-Kameradin Celine Hägele (15,18) hinter sich ließ.

Konkurrenzlos griffen die Filstäler Cornelius Göser (M15/26,89) und Felix Pätzold (M14/29,29) nach der Kreismeisterkrone.

 

Die tagesbesten Diskus-Athleten waren allerdings aus der Region angereist. So glänzte bei den Männern Daniel Kempf vom SSV Ulm, der die Zwei-Kilo-Scheibe auf 41,90 m brachte. Die U18 (1,5 Kilo) beherrschte Finn Schulz von der LG Steinlach mit 35,72 m erzielter Weite. Bei der M15 hatte Niklas Pysiewicz vom SKV Eglosheim mit 44,28 m den besten Tag. Auch die M14 ging mit dem Wurf von Thomo Pantis (31,41) an Eglosheim. Die Seniorenklasse M50 (1,5 kg) beherrschte Udo Stohrer vom LAC Essingen mit 37,53 m. M65-Athlet Siegfried Greiner von der TG Nürtingen erreichte mit der Ein-Kilo-Scheibe mit 40,43 m noch eine beeindruckende Weite. Sogar die M70 war vertreten. Hier kam Richard Bauder von der Neckarsulmer Sportunion auf 38,03 Meter.


8. Bad Boller Renault-Schmid-Werfertag
02.05.2019

8. Bad Boller Renault-Schmid-Werfertag

Leichtathletik

Top-Athleten lassen im Einlagewettkampf Rekorde purzelnmehr lesen >

 
02.05.2019

8. Bad Boller Renault-Schmid-Werfertag

Leichtathletik
8. Bad Boller Renault-Schmid-Werfertag

Bei traumhaften Bedingungen erreichten die Athleten beim Bad Boller Werfertag zahlreiche Rekorde. Tobias Dahm und Alina Kenzel glänzten wieder mit den Tagessiegen (von Rolf Bayha)

 

Die Zaungäste beim 8. Renault Schmid-Werfertag auf dem Bad Boller Sportgelände waren hochzufrieden, denn sie sahen bei bestem Leichtathletikwetter beherzte Wettbewerbe der Kugelstoßer und Diskuswerfer, die gleich mit guten Ergebnissen in die Saison starten konnten. Manche Athleten zogen sogar die Fahrkarten zu internationalen Wettkämpfen und wurden den Wünschen des Meeting-Schirmherrn, Bad Bolls Bürgermeister Hans-Rudi Bührle, voll gerecht, der zu Beginn der Einlagen-Wettbewerbe der Kader-Athletinnen und –Athleten um Kugelstoß-Landestrainer Peter Salzer zum Mikrofon griff, sich bei den Organisatoren bedankte und die Sportler zu starken Leistungen anspornte.

In guter Form präsentierte sich der stets gut gelaunte Paralympics-Star Niko Kappel vom VfL Sindelfingen. Der kleinwüchsige Athlet mit einem persönlichen Rekord von 14,02 m überzeugte mit sechs gültigen Versuchen und wuchtete die Kugel gleich beim Einstieg in den Wettbewerb mit 13,55 m über die WM-Norm von 12,79 m. Auch Alina Kenzel vom VfL Waiblingen erfüllte die Erwartungen des Landestrainers und des ebenfalls anwesenden Bundesstützpunkttrainers des Deutschen Leichtathletikverbandes (DLV), Artur Hoppe, denn bei ihrem dritten Versuch hatte sie mit 18,03 m sowohl die WM-Norm um drei Zentimeter übertroffen als auch den Tagessieg in der Tasche, was von den sachkundigen Zuschauern mit herzlichem Applaus belohnt wurde. „Mich freut es vor allem, dass Alina stets gute Wettkämpfe hier in Bad Boll abliefert und nun ihren bisherigen Stadionrekord von 17,60 m deutlich verbessern konnte“, freute sich Harald Ruff vom Organisationsteam, der als versierter Moderator durch die Wettkämpfe führte. „Was heute von den Athleten geboten wurde, ist erste Sahne zu Beginn der Freiluft-Saison“, meinte Ruff. Thomas Mürder, seit Januar neuer Vorsitzender des Leichtathletikkreises, schloss sich dem Lob an und blickt mit Zuversicht in das neue Leichtathletikjahr.

Bei den Männern hatte, wie im letzten Jahr, der 20-Meter-Stoßer Tobias Dahm vom VfL Sindelfingen das Sagen. Einen Tag vor seinem nächsten Trainingslager in Laatsch/Südtirol stieg der 2,03 Meter-Hüne mit vier gültigen Stößen in die Saison ein und wuchtete beim zweiten Versuch das 7,257 Kilo schwere Gerät mit 19,28 m und seinem bekannten Urschrei zum Tagessieg.

Einen persönlichen Rekord feierte U18-Athletin Aileen Kuhn vom LAZ Ludwigsburg, die ihre bisherige Leistung von 14,29 m gleich beim ersten Stoß um 74 Zentimeter verbessern konnte. Der Kader-Athletin schlossen sich Kelmen Carvalho, U18-Sportler von der LG Steinlach-Zollern (16,84), Tizian Noah Lauria (U18) von der LG Filder (18,03), U20-Kader-Athletin Antonia Kinzel vom SSV Ulm (14,71) und Katharina Schiele von der Unterländer LG (14,02) mit neuen persönlichen Bestleistungen an. Die Bad Boller Lokalmatadorin und U18-Kader-Athletin Dea Gashi von der LG Filstal kam zwar nicht an ihren persönlichen Rekordstoß von 13,86 m heran, zeigte aber mit sechs gültigen Versuchen und der mit 13,74 m erzielten Weite einen tadellosen Wettkampf und gelungenen Einstieg in die Freiluftsaison.


BAWÜ Winterwurf in Waiblingen
31.03.2019

BAWÜ Winterwurf in Waiblingen

Leichtathletik

Elona Kerqota gewinnt die Bronzemedaille mit dem Speermehr lesen >

 
31.03.2019

BAWÜ Winterwurf in Waiblingen

Leichtathletik
BAWÜ Winterwurf in Waiblingen

Bei den Baden-Württembergischen Winterwurfmeisterschaften gab es für die Kreisvertreter in Waiblingen diesmal nur eine Medaille. Die Bollerin Elona Kerqota , LG Filstal, schaffte gleich im ersten Versuch der U20 Speerwurfkonkurrenz mit dem 600 Gramm schweren Gerät die Weite von 38,08 Meter, womit ihr als einziger Athletin aus dem Kreis der Sprung aufs Podest gelang. Damit wiederholte Elona ihren Erfolg vom vergangenen Jahr.

(Quelle: Bericht vom 30.3.19 NWZ Geislingen)


» zum Archiv mit älteren Einträgen