Ein weiterer Preis für die Vereine der Kooperation Voralb

Voralb-Kooperation gewinnt GYMWELT-Preis 2017

 

Kaum zu glauben, aber wahr: Die Kooperation der Voralbvereine TSV Bad Boll, GSV Dür­nau, TSV Eschenbach und TSV Heiningen wurde am vergangenen Sonntag im Rahmen des 11. Stuttgarter Sportkongresses mit dem GYMWELT-Preis 2017 in der Kategorie „At­traktives Mitgliedergewinnungs-und Mitgliederbindungskonzept“ ausgezeichnet. Die vier Vereine, die sich vor nunmehr sechs Jahren zu einer Vereinskooperation zusammenge­schlossen haben, um sich gemeinsam fit für die Zukunft zu machen, haben damit inner­halb von nur fünf Jahren für ihre beispielhafte Zusammenarbeit vier namhafte Preise ein­geheimst.

 

Vorangegangen waren 2013 der Innovationspreis für Turn- und Sportvereine, 2014 der Nachhaltigkeitspreis der Sportstiftung des Württembergischen Landessportbunds und 2016 der Große Stern des Sports in Bronze, der vom Deutschen Olympischen Sportbund gemeinsam mit den Volksbanken und Raiffeisenbanken vergeben wird.

 

In diesem Jahr hatte nun der Schwäbische Turnerbund gemeinsam mit der AOK Baden-Württemberg  unter den etlichen hundert Turn- und Sportvereinen, die dem GYMWELT-Netzwerk angehören –  und damit als ganz besonders kompetente Anbieter von fitness- und gesundheitssportlichen Angeboten gelten – diejenigen drei gesucht, die sich durch au­ßergewöhnlich einfallsreiche, überzeugende und erfolgreiche Konzepte und Projekte aus­zeichnen und für andere GYMWELT-Vereine damit wertvolle Anregungen und Entwick­lungsimpulse vermitteln können. Dass die Wahl dabei auch auf unsere Vereinskooperation fiel, ist angesichts der Tatsache, dass sich um diesen Preis auch Großsportvereine mit etli­chen tausend Mitgliedern bewerben, eine großartige Bestätigung unserer Arbeit und unse­rer vielfältigen gemeinsamen Aktivitäten, in deren Zuge inzwischen ein umfangreiches Netzwerk an Kooperationspartnern entstanden ist, das neben unseren Heimatgemeinden, den dortigen Schulen und der AOK Neckar/Fils eine Vielzahl von sozialen Institutionen und Akteuren umfasst.

 

Dabei gilt unsere Vereinskooperation, die in Fachkreisen des organisierten Sports unter dem Namen „Voralb-Modell“ inzwischen bundesweit Beachtung gefunden hat, ohnehin spätestens seit der Zuerkennung des Innovationspreises als besonders erfolgreiches und zukunftsweisendes Musterbeispiel dafür, wie sich kleinere und mittelgroße Sportvereine zusammentun können, um ihre innere Struktur, aber auch die Inhalte und den Zuschnitt ih­rer Sportangebote den veränderten Bedürfnissen der heutigen Sporttreibenden anzupas­sen. So zeigte sich auch der Präsident des Schwäbischen Turnerbunds Wolfgang Drexler, der die Preisverleihung an die Delegation der Voralbvereine übernahm, begeistert davon, dass es außerhalb der Ballungszentren im ländlichen Raum Vereine gebe, die nicht nur großartiges leisteten, sondern auch Konzeptionen entwickeln, die für viele andere zukunftsweisend sein können.

 

Neben dem Preisgeld von 1.500,00 € erhielten die Kooperationsvereine zusätzlich eine Komplettausstattung für einen Functional Fitness-Zirkel im Wert von 500,00 € überreicht, die mit großer Freude entgegengenommen wurde. Ist es doch der Wunsch der Vereine dieses neue gesundheitssportliche Angebot, das im Augenblick schon in Dürnau im Rah­men des Kursprograms erprobt wird, auf eine breitere Basis zu stellen.


KOOPERATION VORALB

 

Gemeinsame Kursangebote 

TSV Bad Boll, GSV Dürnau, TSV Eschenbach, TSV Heiningen

Liebe Sporttreibende, liebe Sportinteressierte,

der GSV Dürnau feiert in diesem Jahr sein 125-jähriges Bestehen und in wenigen Jahren wird auch der TSV Heiningen diese stolze Marke erreicht haben. Den TSV Bad Boll gibt es nunmehr ebenfalls seit über 100 Jahren und der TSV Eschenbach, das „Nesthäkchen“ unserer vier Kooperationsvereine, hat immerhin auch schon deutlich über 40 Jahre „auf dem Buckel“. Alle vier Vereine sind beredte Beispiele für eine gut funktionierende Vereinslandschaft in Deutschland, die es in dieser Form sonst nirgends auf der Welt gibt und um die uns viele andere Länder beneiden. Denn der organisierte Sport ist wesentlich mehr als ein „Sportanbieter“ unter vielen anderen – er ist ein wesentlicher Motor ehrenamtlicher Aktivitäten und bürgerschaftlichen Engagements, eine Grundschule der Demokratie, der soziale Kitt in unserer Gesellschaft und ein wesentlicher Standortfaktor im Hinblick auf die Lebensqualität in unseren Städten und Gemeinden.

Wenn sich die Sportvereine in Deutschland, die ihren Ursprung in der Turnerbe-wegung zu Beginn des 19. Jahrhunderts besitzen, bislang als „Überlebenskünstler“ erwiesen haben, so war dies nur möglich, weil sie stets dazu bereit waren, mit viel Verve und Einfallsreichtum auf die Veränderungen in der Gesellschaft zu reagieren. 

Heute sind es abermals neue Herausforderungen, die auf diese Weise zu bewältigen sind: Eine sich im Umbruch befindliche Schullandschaft, eine veränderte Arbeitswelt, ein abweichendes Freizeitverhalten und sich dramatisch entwickelnde demographische Zahlen erfordern neue maßgeschneiderte Sportangebote und stellen Aufgaben dar, die nur dann gemeistert werden können, wenn man vorhandene Kompetenzen bündelt und alle Beteiligten gemeinsam nach zukunftsfähigen Lösungen suchen. 

Das vorliegende Kursprogrammheft, das nunmehr bereits zum zweiten Mal als Ergebnis einer intensiven Zusammenarbeit von uns vier Voralbvereinen vorliegt, soll ein kleiner Mosaikstein auf diesem schwierigen, aber auch spannenden Weg sein – ermöglicht es doch allen unseren Mitgliedern ein größeres Maß an Flexibilität bei der Nutzung unserer Kursangebote über die bisherigen Vereinsgrenzen hinweg.

Lassen Sie sich daher von unseren Angeboten zum Mitmachen inspirieren! Wir freuen uns auf Sie!

 

> Kursangebot